Lehrerinnen

Joan Halifax

Roshi Joan Halifax ist eine buddhistische Lehrerin, eine Zen-Priesterin, Anthropologin und Schriftstellerin.

Sie ist Gründerin, Äbtissin und Lehrerin des Upaya Zen Centre, einem buddhistischen Kloster in Santa Fe, New Mexico, USA.

Seit fast 40 Jahren hat sie sich intensiv mit dem Thema Tod und Sterben beschäftigt und ist Direktorin des Projekts Being with Dying (Zusammensein mit Sterbenden).

Sie ist Begründerin und Direktorin des Upaya-Gefängnis-Projekts, das Meditationsprogramme für Gefangene entwickelt.

In den letzten 25 Jahren war sie aktiv in der Umweltarbeit.

Zehn Jahre hat sie bei bei dem Zenlehrer Seung Sahn studiert und war Lehrerin in der Kwan Um Zen Schule. Sie erhielt die Lampen-Übertragung von Thich Nhat Hanh und ihr wurde Inka verliehen von Roshi Bernie Glassman.

Als Mitbegründerin und Lehrerin des Zen-Peacemaker-Ordens konzentrierte sich ihre Arbeit und Praxis seit drei Jahrzehnten auf angewandten Buddhismus. Sie war ein Honorary Research Fellow des Peabody-Museums an der Universität Harvard.


Bücher:

  • The Human Encounter with Death
  • The Fruitful Darkness
  • Being with Dying: Compassionate End-of-Life Care Training Guide




Kontakt:

© buddhistwomen.eu 2017 - CSS + XHTML + pmwiki-2.2.83 - Website © Moni Kellermann